„Die Zukunft gehört denen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben.“

Eleanor Roosevelt

Unser Spektrum



Services

Schönheit entfalten - Faltenbehandlung ohne Operation

faltenbehandlung

 

Ein junges, frisches Aussehen ist Ausdruck von Gesundheit, Attraktivität und Leistungsfähigkeit. Aber der Alterungsprozess und Stress hinterlassen auf unserer Haut Spuren: Bindegewebsfasern erschlaffen, die Spannung der Haut lässt nach, sich ständig wiederholende Bewegungen der mimischen  Gesichtsmuskulatur graben tiefe Falten in unsere Haut ein.

 

Die Genetik spielt sicherlich eine wesentliche Rolle, aber auch die individuellen Lebensweisen beinflussen unser Hautbild. Für ein schönes, gesundes Hautbild kann man durch eine effektive individuell abgestimmte Pflege und Behandlung einiges tun.

 

Besonders durch die beachtlichen Fortschritte in der medizinisch-kosmetischen Forschung stehen uns heute viele Möglichkeiten zur Faltenbehandlung zur Verfügung.

 

Faltenbehandlung - die häufigsten Fragen

1. Wie entstehen eigentlich Falten?

Durch viele Umwelteinflüsse und die normale Hautalterung wird die Haut dünner und unelastischer. Sonnenlicht, Nikotin, Gifte oder der Lebenswandel können zu beschleunigter Alterung führen. Dynamische oder auch mimische Falten, wie zum Beispiel Zornesfalten, entstehen durch die sich wiederholenden Bewegungen der Gesichtshaut.

2. Füllt Botox die Falten auf?

Nein, Botox beruhigt lediglich die Muskeln, die die darüber liegende Haut Falten zusammenschließen. Der so genannte "Knautsch-Effekt".

3. Ist Botox wirklich ein Schlangengift?

Nein, es handelt sich um ein Medikament, ein sogenanntes Neurotoxin, welches von speziellen Bakterien gebildet und so chemisch gewonnen wird.

4. Welches sind die besten Substanzen zur Faltenbehandlung?

Es gibt zwei Gruppen: Botox/Xeomin für Bewegungsfalten an Stirn und Augenwinkeln. Und Hyaloronsäure, Juvederm, Restylane für statische Falten also z.B. Mundwinkelfalten oder tiefe quere Stirnfalten.

 

Botulinumtoxin A (Botox®, Xeomin®)

 

Schon im 19. Jahrhundert wurde Botulinumtoxin A therapeutisch eingesetzt. Die Zulassung in den USA erfolgte 1979.

Botulinumtoxin A ist eine Substanz, ein sogenanntes Neurotoxin, das eine gesteigerte mimische Muskelaktivität vermindert, indem reversibel – das heißt niemals bleibend die Übertragung der Nervenimpulse auf den Gesichtsmuskel verhindert werden. Dadurch entspannt sich die darüberliegene Hautpartie – Falten reduzieren sich oder verschwinden, bei guter Elastizität der Haut sogar ganz.

 

Gerade ab Mitte 30 entstehen durch mimische Gewohnheiten oft überaktive Zentren der Muskulatur an vorgegebenen Stellen und hinterlassen zunehmend Hautfältungen, die auch nach ausgiebigem Schlaf nicht mehr verschwinden.

 

"Ich möchte einfach nur ein wenig erholter und entspannter wirken - auf keinen Fall maskenhaft und ich möchte auch nicht darauf angesprochen werden!"


Dies ist ein von vielen Patienten formulierter Wunsch bei der Erstberatung in unserer Klinik.

 

Unsere Preisgestaltung:

 

  • Zornesfalten:  170,-
  • Krähenfüße + Zornesfalten:  320,-
  • Stirnfalten, quer:  250,-
  • Zornes- und quere Stirnfalten:  370,-
  • Lippenfalten:  200,-
  • Kinnfalten, quer:  150,-
  • Mundwinkel, Marionettenfalten:  200,-
  • Nasolabialfalten  je 1 ml Filler ):  350 ,-
  • Lippenunterspritzung, Lippenkontuorierung, 1ml/ 0,5 ml:   350,-/ 200,-
  • Jochbeinvolumisierung Voluma®: ab 2ml:  ab 620,-
  • Radiesse® je 1,5 ml:  620,-
  •  Hydrate : 240,-

Abweichungen sind durch individuelle, anatomische

Gegebenheiten möglich.

Dosierungsbeispiel: Zornesfalten - 20-24 Einheiten

Botulinumtoxin TypA

 

botoxZur Behandlung wird eine sehr kleine Menge des Präparates mit einer sehr feinen Kanüle in den jeweiligen Muskel gespritzt.

 

Innerhalb weniger Tage zeigen sich die ersten Erfolge: Die Haut wird glatter und kleine Fältchen verschwinden sichtbar. Die behandelten Patienten wirken entspannter und erholter – nicht geliftet oder gelähmt. Der Gesichtsausdruck bleibt natürlich, die Mimik ausdrucksstark und individuell.

 

Dies zu erreichen setzt ein hohes Maß an Erfahrung voraus sowie eine sichere Kenntnis der mimischen Muskulatur. Daher legen wir als gesichtschirurgisch erfahrene Plastische Chirurgen größten Wert auf eine sorgfältige Analyse der Faltenursache.

 

Die volle Wirkung ist in der Regel nach 5-6 Tagen erreicht und hält durchschnittlich vier bis sechs Monate an, nach wiederholten Injektionen auch länger.

 

Da sich die behandelten Areale immer selbst regenerieren und keine bleibenden Veränderungen auftreten, gilt die Anwendung mit Botulinumtoxin A bei Falten mittlerweile als sichere Behandlungsmethode. Der Abbau der Substanz erfolgt dabei über die sog. Mitochondrien in der Zelle selber und nicht, wie immer wieder fälschlicherweise zu lesen, über die Leber oder die Nieren. Gleichzeitig beugt eine Behandlung mit Botulinumtoxin A der Entstehung neuer Falten in diesem Bereich vor, da die entsprechenden Hautregion entspannt bleibt .

 

Bitte beachten Sie:

Botulinumtoxin ist ein Medikament und darf nur von Ärzten gespritzt werden - eine Injektion durch Kosmetikerinnen, Heilpraktiker oder artverwandte Berufsgruppen ist juristisch eine vorsätzliche Körperverletzung und ein Straftatbestand!

 

Faltenunterspritzung

 

Hier hat sich in den letzten Jahren viel getan. Die Wirkung ist vollkommen anders als mit Botulinumtoxin. Sogenannte statische Falten entstehen durch einen Elastizitätsverlust der Haut, häufig in Kombination mit einem Erschlaffen des Bindegewebes. Dieses Defizit wird mit dem Filler direkt verfeinert und direkt unterfüttert.

 

Haben viele in früheren Zeiten mit allen möglichen Präparaten herumexperimentiert, so konzentrierten wir uns schon immer auf sichere und erprobte Inhaltsstoff und auf reine Substanzklassen wie:

 

Hydoxylapatite (Radiesse®)

Hyaloronsäureprodukte (Juverderm Ultra® 2,3,4, Smile® oder Volumna®).

 

Die meisten Materialien, die in früheren Zeiten künstliche Inhaltsstoffe wie Kunststoffe oder Silikone enthielten, haben in einer Vielzahl von Patienten zu äußerst unangenehmen Nebenwirkungen geführt. Diese mußten oft langwierig behandelt werden und oft hatten die Patienten mit nachfolgender Narbenbildung zu kämpfen.

 

Solche Substanzen fanden bei uns nie Anwendung und wir warnen alle Patienten davor sich diese Substanzen wie z.B. Aquamid von fachunkundigen Personen spritzen zu lassen!

 

Das, was früher gegen den Einsatz von reiner Hyaloronsäure sprach, nämlich die Haltbarkeit, hat sich durch die geänderte molekulare Struktur der Präparate der neuen Generation vollkommen geändert.

 

Waren es früher bei der reinen Hyaloronsäure manchmal nur Wochen, sind es heute eher Monate, in denen man einen Effekt sieht. Es gibt nahezu keinerlei allergische oder überreaktive Nebenwirkungen, da es sich bei der Hyaloronsäure um eine körpereigene Grundsubstanz handelt, die im Bindegewebe, aber auch in Gelenken und Organen natürlich anzutreffen ist.

 

Daher müssen auch keine Testungen im Vorfeld einer Behandlung durchgeführt werden. Lediglich Allergiker oder Patienten, bei denen es anderswo zu einer Knotenbildug gekommen ist, sollten den Arzt auf eine Testung ansprechen. Der Abbau der Hyaloronsäure erfolgt über ein körpereigenes Enzym, die Hyaloronidase. Der Abbau ist nach entsprechender Zeit vollständig.

 

Ein Nachspritzen ist zu jedem Zeitpunkt möglich.

Durch den Zusatz von Lokalanästhesie in den Präparaten der Juverderm Ultra®-Familie ist die Behandlung selber für die Patienten nahezu schmerzfrei und damit recht komfortabel.

Der Effekt ist sofort am Ende der etwa 10-minütigen Intervention zu sehen. Sie haben dabei selbstverständlich ein Mitspracherecht festzulegen, wieviel an welcher Stelle ergänzt werden muss.

 

Welche Areale sind zu behandeln?

  • Nasolabialfalten
  • Zornesfalten
  • eingefallenen Hohlwangen
  • Kinnfalten
  • Lippenfalten
  • Lippenkonturen
  • Raucherfältchen in der Lippenregion
  • abgeflachte Jochbeine

Weitere Informationen zu den Substanzen finden sie unter www.juvedermultra.de oder www.radiesse.de

 

Gerade in Verbindung mit Botulinumtoxin lassen sich dadurch sehr langanhaltende Wirkungen erzielen, ohne dass dadurch ein größeres Risiko besteht. Bei fachgerechter Anwendung sind alle Nebenwirkungen nur von kurzer Dauer.

 

Die KLINIK am RING in Kürze:

 

1994 eröffnete die KLINIK am RING als eine der ersten fachübergreifenden, fachärztlich geführten Privatkliniken in Köln. Als § 30 GewO staatlich konzessionierte Klinik verfügt sie auf 5 Etagen über eine Bettenstation mit 21 Betten und 9 Belegabteilungen: Anästhesie, ästhetisch-Plastische Chirurgie, Dermatologie, Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Implantologie/Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Neurochirurgie, Orthopädie, Urologie und Zahnheilkunde.

 

Dank guter infrastruktureller Anbindung ist die KLINIK am RING auch komfortabel aus Städten wie Bochum, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Wuppertal, komplett NRW und darüber hinaus erreichbar.

Sie haben Fragen zur Faltenbehandlung oder wünschen einen unverbindlichen Beratungstermin? Dann kontaktieren Sie uns unter der Nummer 02 21 - 92 42 42 80 oder stellen Sie uns Ihre Fragen online.

 

Weitere Informationen zum Thema "Faltenbehandlung":

 

Antworten auf die meist gestellten Fragen zur Faltenbehandlung...

Botox in Köln - Faltenbehandlung, Informationen und Kosten...
Spektrum: Lidplastiken...
Spektrum: Facelifting...
Facelift zum richtigen Zeitpunkt – weniger ist oft mehr...
Die Anti-Aging Wunder von BABOR Cosmetics (auf Vogue.de)
Facelift & Faltenbehandlung: Einfach 10 Jahre jünger aussehen...
Faltenbehandlung – Auf Dauer 10 Jahre jünger aussehen...
Falten adé – Neue Behandlungstrends im Bereich der Gesichtsverjüngung
Eine Lidstraffung sorgt für ein erhelltes Aussehen...
Tränensäcke – Mit Facelift und Lidkorrektur so gut aussehen...
Facelifting – Mehr Erfolg durch ein frisches und erholtes Aussehen...
Lidkorrektur – Für die Schönheit unters Messer...
Kontaktaufnahme mit der KLINIK am RING...

 
Dr. Abel & Dr. K?nig